Krankheiten

Meine Website - Krankheiten

Leishmaniasen

EnglBezeichnung

Leishmaniasis

Definition

Von Schmetterlingsmücken übertragene, durch Protozoen verursachte Haut- oder Organerkrankungen (siehe auch Orientbeule und Kala-Azar)

Vorkommen

Hautleishmaniase (Orientbeule): Asien, Vord. Orient, Mittelmeerraum, Ost- und Westafrika, Mittel- und Südamerika; Viscerale Leishmaniase (Kala-Azar): Indien, Pakistan, vord. Orient, Mittelmeerraum, Mittel- und Südamerika

Inkubation

Hautleishmaniase: 1 Woche - Monate, Organleishmaniase: Monate - Jahre

Verlauf

Hautleishmaniase.: ulzerierende und nekrotisierende Hautgeschwüre; Viscerale Leishmaniase.: Fieber, Gewichtverlust, Hepatosplenomegalie (Leber- und Milzschwellung), Magen-Darm-Symptome

Diagnostik

Wundabstriche, Blutkulturen, ggf. Organpunktionen bei der Organleishmaniase

Therapie

Antimonpräparate, antibiotische Kombinationen

Vorsorge

keine Impfmöglichkeit; Vorbeugung: Vermeidung von Sandmückenstichen, insbesondere nach Sonnenuntergang, durch Einsatz von Repellents und gegen Insekten imprägnierte Moskitonetze. Der Stich hinterlässt einen roten Ring ohne Schwellung, was dem Reisenden einen Hinweis auf die Ursache geben kann.

WichtigsteDifferenzialdiagnose

Hautleishmaniase: Syphilis, bakt. Hautulcera, Hauttuberkulose, Lepra, Hauttumore; Viscerale Leishmaniase: Tuberkulose, Malaria, Typhus, Brucellose