Länderinfo

Malaysia

Klima

Es ist ganzjährig sehr warm mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 28 °C. Tagsüber kann es sehr heiß werden; die Nächte können relativ kühl werden. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 95% und mehr. Die Hauptregenzeit ist im Osten der Halbinsel sowie in Sabah und Sarawak von November bis Februar, an der Westküste regnet es im August und im September. Die Wassertemperaturen liegen bei 26 °C.

Reisezeiten

Ostküste und Zentrum: Juni bis August; Westküste ganzjährig

Einreisebestimmungen

Für alle Reisende, die aus einem akuten Gelbfiebergebiet kommen, ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Monaten. Eine Auffrischimpfung gegen Gelbfieber wird von der WHO nicht mehr empfohlen. Unbedingt Einreisbestimmungen des Reiselandes prüfen, inweiweit diese Empfehlung übernommen wurde.

Aktuelle Meldungen

Es liegen derzeit keine Meldungen vor

Impfempfehlungen

Für alle Reisenden:
Tetanus
Diphtherie
Hepatitis A

Für Reisende, die besonderen Risiken ausgesetzt sind:
Hepatitis B bei engen sozialen Kontakten und Langzeitaufenthalten
Typhus bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
Tollwut für Trekkingreisen und bei Langzeitaufenthalten in ländlichen Gebieten
Masern für alle Kinder
Japanische Enzephalitis (Risiko in allen ländlichen Gebieten - Impfempfehlung nach WHO: bei Übernacht-Aufenthalten von mindestens 2 Wochen, speziell in ländlichen Regionen)

Ein erhöhtes Infektionsrisiko ohne Impfmöglichkeit besteht u.a. für:
Darminfektionen, Bilharziose, Denguefieber

Malaria

Malaysia ist ein Malarialand. Für Reisende besteht ein saisonales und/oder regionales Infektionsrisiko. a) Ganzjähriges geringes Risiko in Sabah und Sarawak auf der Insel Borneo.
b) Begrenztes regionales Risiko im Landesinneren der Halbinsel.
Anteil von Plasmodium falciparum, dem Erreger der gefährlichen Malaria tropica, 65%.
Städte und Küsten sind malariafrei. a) In den aufgeführten Risikogebieten (a) wird nur die Mitnahme von Atovaquon/Proguanil (Malarone®) oder Artemer/Lumefantrin (Riamet®) als Notfallmedikament empfohlen.
b) In den aufgeführten Risikogebieten (b) ist eine vorbeugende Einnahme von Malariamedikamenten oder die Mitnahme eines Notfallmedikamentes (Stand-By-Therapie) zur Zeit nicht erforderlich.

Eine Expositionsprophylaxe (z.B. Moskitonetz und Hautschutz) sollte in gefährdeten Gebieten immer durchgeführt werden.

Vertretungen

Kuala Lumpur

Botschaft
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
26th Floor, Menara Tan & Tan, 207 Jalan Tun Razak, 50400 Kuala Lumpur
Tel.: (0060 3) 21 70 96 66
Fax: (0060 3) 21 61 98 00
E-Mail:contact@german-embassy.org.my
URL: http://www.kuala-lumpur.diplo.de